Berichte | Bilder | Schlagzeilen

2000

Nikolausturnier als Saisonabschluss

09.12.2000 | Gelungener Saisonabschluss der Boule-Abteilung

Bei herrlichem Wetter fand am 9.12.2000 das erste Nikolaus-Turnier statt, das als Super-Melee gespielt wurde.

Die Spieler wurden durch reichliche Kuchenspenden von Mitgliedern, sowie Kaffee und Glühwein bestens versorgt und hatten großen Spaß.

Am Abend traf man sich im Gasthaus Schuler zum gemütlichen Beisammensein.
Nachdem das gemeinsame Abendessen eingenommen war, wurden die Ehrungen vorgenommen.

Zunächst wurden die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft bekannt gegeben:
Der 1. Vereinsmeister, Karl-Heinz Senn, wurde dabei mit einem Pokal ausgezeichnet.
Die zweiten und dritten Plätze fielen an Gerhard Stöckle und Rolf Schreiber.

Es folgten die Ergebnisse des Nikolaus-Turnieres, wobei für Platz 1-4 eine Urkunde, sowie ein kleines Präsent ausgegeben wurden:
Der 1. Platz ging an Gerhard Stöckle,
Platz 2 belegte Agathe Hering,
Platz 3 Erich Dreher und
der 4. Platz belegte Karin Jackson.

Ein Besuch des Nikolaus, der für verschiedene Mitglieder die Rute sprechen ließ und weihnachtliche Gesänge rundeten den Abend ab.
Somit konnte der Tag als gelungener Saisonabschluss bezeichnet werden.

Einer der ersten Presseberichte

2000 | Laßt die Kugeln rollen

Lasst die Kugeln rollen

„Allez les Boules“ (lasst die Kugeln rollen) heißt es jetzt bei der Tennisabteilung des FV Ubstadt, die in diesem Sommer einen stillgelegten Tennisplatz in einen Bouleplatz mit 12 Spielfeldern umgebaut hat.
Durch ein umfangreiches Freizeitangebot im Breitensportbereich hat der Tennisboom nachgelassen. Deshalb hat der Verein kurzfristig reagiert.
Mittlerweile wird das Spiel mit den Eisenkugeln immer beliebter und die Tennisabteilung hat einen spürbaren Zulauf von Interessenten des Boulespiels.

Ein erster Boulewettkampf auf dem Ubstadter Platz wurde bereits ausgetragen. Sinn und Zweck der Veranstaltung war es, die Ubstadter Freizeitspieler mit dem Wettkampf und den Gepflogenheiten beim Boule vertraut zu machen.
Jeweils sechs Spieler der Boulegruppe der Tennisabteilung Ubstadt und des Boulevereins Karlsruhe-Durlach spielten ein „tête-á-tête“ (Einzel), eine „Doublette“ (Doppel) und eine „Triplette“ (drei Spieler pro Mannschaft).

Besonders hervorzuheben ist, dass die Mannschaft aus Ubstadt durch vier hervorragende Spieler von der „Republik Steinacker“ aus Zeutern unter der Führung ihres Präsidenten Erich Dreher verstärkt wurde, so dass die vier Spieler des renommierten Clubs aus Durlach auf ernst zu nehmende Gegner trafen und viele Spiele von den Favoriten nur knapp gewonnen wurden.

Boule oder Pétanque, das Nationalspiel der Franzosen, kann von jedermann bis ins hohe Alter gespielt werden.
Die Spielregeln sind einfach: Es kann jeder gegen jeden spielen oder Zweier- bzw. Dreier-Mannschaften gegeneinander.
Ein unterhaltsames Spiel, das auch in unserem Raum immer populärer wird.

Wer das Spiel einmal kennenlernen will, kann zum allgemeinen Boule-Treff nach Ubstadt freitags ab 16.30 Uhr kommen.
Ein weiterer Termin für „Fortgeschrittene“ mit mehr Trainingscharakter und mit Technik- und Taktikschulung findet sonntags ab 10.30 Uhr statt.

arg

“Laßt die Kugeln rollen” als Presseschnipsel

Ligaberichte | Kreisliga Mittelbaden | 2000

30.09.2000 | Pokalschreck Ubstadt

Die Boulemannschaft des FV Ubstadt konnte auch in der dritten Runde des mittelbadischen Pokalwettbewerbs einen höherklassig spielenden Gegner bezwingen.
Ein Sieg mit 7:2 Punkten über den BcA Karlsruhe bringt unsere Mannschaft ins Viertelfinale.

Die siegreichen Bouler Erich Dreher, Manfred Hering, Rolf Schreiber, Karl-Heinz Senn, Gerhard Stöckle und Bernd Wormer freuen sich bereits auf die nächsten Gegner aus Karlsruhe, diesmal vom 1. BC Karlsruhe.

07.08.2000 | Pokalerfolg

Unsere Boulemannschaft hat ihre Ligarunde abgeschlossen.

Die Aktiven konnten bereits im ersten Jahr mit einem Mittelfeldplatz in der Kreisliga einen Achtungserfolg erringen.
Besonders beeindruckend war die Heimstärke des Teams:
Von vier Spielen wurden drei gewonnen.
Diese Heimstärke brachte die Mannschaft im Pokal Mittelbaden eine Runde weiter.

Überraschend, aber völlig verdient, besiegte man hier den höherklassig spielenden Gegner BcA Karlsruhe vergangenen Mittwoch mit 5 zu 4 Punkten.
Die Partie gestaltete sich äußerst spannend und lange andauernd. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Triplette (drei Spieler pro Team) nach viereinhalb Stunden Spielzeit.

Die erfolgreichen Sechs:
Manfred Hering, Bernd Wormer, Alois Luft, Gerhard Stöckle, Rolf Schreiber, Karlheinz Senn.