Berichte | Bilder | Schlagzeilen

2009

05. Dezember 2009 | Nikolausboule

Beim diesjährigen Nikolausboule-Turnier nahmen insgesamt 24 Spieler/innen teil – darunter 7 Jugendspieler/innen.
Gespielt wurde das Turnier auch dieses Jahr wieder als Doublette-Supermelée (für jede Spielrunde wird jedem Spieler per Los ein neuer Partner und neue Gegner zugelost).
Spaß und Geselligkeit standen im Vordergrund, was auch durch die kalte Witterung nicht gemindert werden konnte!
Den ersten Platz konnte sich Oliver Leitzbach (Jugend) vor Rolf Schreiber und Lasse Meyer (Jugend) sichern!
Aber Niemand ging bei der Siegerehrung leer aus, weil bis zum letzten Platz Preise zur Verfügung standen!

Bilder 2009 - Nikolausboule

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

03. Oktober 2009 | Vereinsmeisterschaft

Platz 1 und damit Vereinsmeister 2009:
Rainer Gieck
Platz 2: Rolf Schreiber
 
vereinsmeister-rainer-und-vizemeister-rolf

Bilder 2009 - Vereinsmeisterschaft

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

2009 | Weiter erfolgreiche Jugendarbeit in Ubstadt

Während den Wintermonaten wich die Jugendgruppe in die Tennishalle nach Unteröwisheim aus, um dort auch während den nass-kalten Tagen die Gruppe motiviert zu halten:
Tennis, Squasch, Batminton – alles war machbar.
Desweiteren wurde mit Indoorkugeln und zwischendurch auch mit englischen Boules gespielt – überraschend spannend und auch für die Kids durchaus Spaßbringend.


Bilder 2009 - Jugend-Training Winter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

30. Mai 2009
Landesmeisterschaft Jugend in Waldhof-Mannheim

Gabriel Wormer neuer Jugend-Landesmeister!

bilder-2009-lm33-gabriel-wormer-01

Gabriel neuer Landesmeister der Cadets 2009

Bei der Baden-Württembergischen Jugend-Landesmeisterschaft, die am 30. Mai in Mannheim-Waldhof stattfand, konnte sich Gabriel in seiner Altersklasse (Cadets: bis 14 Jahre) mit seinen beiden Partnern Tobias Riedel (Weinheim) und Michael Mengel (Neunkirchen) nach souveränen Vorrundenspielen auch das Halbfinale ohne einen Punkt abzugeben für sich entscheiden. Wie zu erwarten, trafen sie im Endspiel auf die ebenfalls bis dahin konkurrenzlos aufspielende Mannschaft um Luisa mit Dominic Trouillard (Weinheim/Bodensee) und Simon Striegel (Lahr-Ettenheim). Die Spieler beider Mannschaften gehören dem Jugend-Landeskader BaWü an und spielen unter den Top 10 ihrer Altersklasse. Nach anfänglicher Nervosität und gegenseitigem Abtasten entwickelte sich eine spannende und hochklassige Begegnung, die Gabriel und sein Team mit 13:9 für sich entscheiden und damit den Landesmeistertitel feiern konnte.

Somit löst Gabriel den bisherigen Landesmeister Oliver ab, der den Landesmeistertitel im letzten Jahr mit nach hause nehmen konnte.

Bernd

9. – 10. Mai 2009
DPV-Kadersichtung mit Teilnahme von Jugendspielern des FV Ubstadt

Am 09. – 10. Mai fand die diesjährige Kadersichtung des DPV (Deutscher Pétanque Verband) in Rastatt statt.

Zielsetzung dieser Veranstaltung war die Ausarbeitung und Zusammensetzung der Jugend-Nationalmannschaft. Darüber hinaus konnte sich die Bundestrainerin Gudrun Deterding einen Überblick über das derzeitige Spielniveau und das künftig zu erwartende Potential der Jugendspieler machen. Geladen waren deutschlandweit insgesamt 21 Jugendspieler aus allen Landesverbänden – allein 11 Spieler aus Baden-Württemberg.
Ebenfalls eingeladen waren dieses Jahr zum wiederholten Mal auch Jugendspieler des FV Ubstadt: Oliver Leitzbach, Andreas Förderer und Max Esswein. Da in groben Umrissen die Nationalspieler und damit der engere Kreis des DPV-Jugend-Kaders bereits vor der Sichtung feststanden, hatte für die Jugendspieler des FV Ubstadt oberste Priorität, sich von der besten Seite und ihr bestmögliches Können zu zeigen, um sich künftig für den DPV und die Aufgaben auf nationaler und internationaler Ebene anzubieten.
Nach den beiden Sichtungstagen, in denen Mannschafts-Formationen mit verschiedenen Spielerzusammensetzungen und unterschiedlichsten Aufgabenstellungen zu absolvieren waren, zeigten sich sowohl die Bundestrainerin als auch Trainerassistent Miguel Casado und DPV-Vizepräsident Raymund Maier beeindruckt und attestierten den Spielern des FV Ubstadt hohes sportliches Niveau und stellten auch künftige Berücksichtigung für den Nationalkader in Aussicht.

Bernd

Bilder 2009 - Jugend-Training

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

24. Januar 2009
Bericht über den ILV (Internationaler Ländervergleich) in Rastatt
von Tehina Anania (J 93)

Pünktlich um 9:30 begann der 10. Internationale Ländervergleich.
BaWü1 ging an den Start mit :
Coach: Jean-Marc Bourdoux, Bernd Wormer (Jugend)
Senioren 1: Tobias Müller, Steffen Kleemann, Benjamin Lehmann.
Senioren 2: Dieter Zimmer; Jean-Francois Wittmann; Sascha Wagner, Christian Groß
Espoirs: Dominik Raab, Johannes Hirte, David Bourdoux, Frank Maurer
Damen: Indra Waldbüßer, Muriel Hess, Alexia Wittmann, Susi Fleckenstein
Jugend: Niclas Zimmer, Pascal Keller, Tobias Kirschner, Natascha Denzinger

BaWü2 wurde  besetzt von:
Coach: Tyka Henrik, Reto Berner (Jugend)
Senioren 1: Armin Hogh, Daniel Dalein, Cedric Schubert, Patrick Beton
Senioren 2: Jens-Christian Beck, Paul Abraham, Gerrit Halbach
Espoirs: Philipp Stapf, Marcel Raab, Lukas Hirte, Micha Abdul
Damen: Heide Loebers, Ramona Jung, Anita Barthelemy, Sabine König
Jugend: Oliver Leitzbach, Danny Schaal, Robin Fritzsche, Tehina Anania

Das erste Spiel gegen Luxemburg (Kayl) gewannen Robin, Oliver und ich in einem interessanten Spiel 13:2. Leider verloren wir (BaWü2) zum Schluss insgesamt gegen Kayl 3:2.
In der zweiten Begegnung spielten wir gegen Alba (Italien). Leider waren wir in diesem Spiel nicht so konstant wie gegen Kayl. Über 1,5 Stunden zog sich das Spiel. Zum Schluss verloren wir trotzdem recht hoch mit 13:2, aber zum Glück gewannen Senioren 2, die Damen und die Espoirs ihre Spiele, somit gewannen wir die Begegnung mit 3:2.
Im dritten Spiel begegneten wir RLP. In einem schönen Spiel gegen die Jugend von RLP gingen wir oft in Führung, doch zum Schluss stand es trotzdem 10:10 und beide Mannschaften waren recht nervös. Wegen einer dumm gelaufenen Aufnahme mussten wir dem Gegner zu seinem Sieg gratulieren: Sie gewannen 13:10. Doch leider konnte unsere Mannschaft diesmal nicht retten. Wir verloren gegen Rheinland-Pfalz mit 4:1.
Im vierten und letzten Gruppenspiel ging es gegen Bayern zur Sache. In dem Spiel waren wir 4 alle recht gut und gewannen auch in diesem sehr interessanten Spiel 13:9. Die Espoirs, die Damen und die Senioren 2 gewannen ihr Spiel auch. Somit hatten wir noch eine minimale Chance ins Halbfinale zu kommen: Wenn Alba in der fünften Runde gegen Kayl 4:1 verlieren und Bayern gegen RLP gewinnen würde, könnten wir noch als Gruppenzweiter weiter kommen.
In der fünften Runde hatte BaWü2 ein blanc. Am Anfang sah es gar nicht schlecht für uns aus: RLP verlor 2:3 gegen Bayern und Kayl hatte schon 3 Spiele gewonnen und eines verloren. Aber leider verloren sie das letzte Spiel. Somit hatten wir keine Chancen mehr auf ein Halbfinalspiel.
Trotzdem gingen wir motiviert ins Spiel um Platz 7 oder 8. Nachdem gegen SAP (Schweiz) auch die Jugend relativ hoch gewann, stand es zum Schluss 5:0 für BaWü2.

Somit erkämpften wir (BaWü2) den 7 Platz beim ILV 2009.
Die Gewinner waren BaWü1: Sie gewannen im Finale gegen Hessen 4:1.

Tehina Anania

09. – 11. Januar 2009
Bouchon D Or Jeunes de Montreux 2009

Am 09. – 11. Januar nahm Gabriel Wormer für BaWü am Internationalen Jugendturnier in Montreux (Schweiz) teil, da er sich beim Trainingslager im Dezember durch seine abgelieferte Leistung dafür qualifizieren konnte.

Freitags und Samstags wurde in Biel nochmal speziell für das Turnier in Montreux in den jeweiligen Mannschaften und Alterskategorien mit den zuständigen Coaches trainiert. Am Samstag abend fuhr die gesamte Delegation (ca 30 Leute, davon 16 Spieler) nach Montreux, wo alle in einer Jugendherberge untergebracht waren.

Die Junioren und die Cadets spielten ihre Vorrundenspiele in getrennten Hallen. Lediglich die Endspiele wurden in der Halle der Junioren durchgeführt.
Gabriel ging mit seiner Mannschaft (Ron und Simon aus Laar-Ettenheim) als Gruppenzweiter in das Achtelfinale, bei dem sie leider nicht mehr an die Leistung der Vorrundenspiele anknüpfen konnten und in einem wahren Krimi mit einem Punkt (6:7 im Zeitlimit) scheiterte. Somit blieb ihnen “nur” in einem hochdotierten Teilnehmerfeld das Spiel um den 7. Platz, das sie nach dem nervenaufreibenden Achtelfinalspiel verloren geben mussten. Die zweite Cadet-Mannschaft aus BaWü spielete souverän und belegte im Endspiel (das in der Junioren-Halle gespielt wurde) Platz 2.

Alles-in-Allem war der Turniertag für Gabriel doch recht erfolgreich, da er mit guter (aber noch nicht mit konstanter) Leistung überzeugen konnte.

Bernd


Bilder 2009 - Jugend Montreux

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

19. September 2009 | Jubiläumsturnier zum 10-jährigen

19. September
Jubiläumsturnier

Anlässlich unseres 10jährigen Bestehens fand am Samstag, den 19. September ein Jubiläumsturnier statt.
8 Mannschaften, bestehend aus jeweils 6 Spielern, kamen der Einladung nach …

Zum Jubiläumsturnier waren gezielt befreundete Vereine geladen.

Obwohl einige Vereine durch Spieler/inen-Mangel leider absagen mussten, trafen sich doch bei herrlichem Wetter 7 Vereinsmannschaften auf dem Bouleplatz des FV Ubstadt, um gemeinsam das 10-jährige Jubiläum der Ubstadter Boulegruppe mit einem Turnier zu würdigen. Mit dabei waren Mannschaften aus Graben-Neudorf, Neuthard, Oberhausen, BC Bruchsal, Ötisheim, Eggenstein und Überlingen.

Nach den Begrüßungsworten durch den Sportwart Rolf Schreiber wurden von den Spielführern der einzelnen Mannschaften auch diverse Gastgeschenke entgegengenommen.

Nach all den Förmlichkeiten wurde den Mannschaften der „nicht übliche“ Spielmodus erläutert und auch gleich die Paarungen der ersten Spielrunde mitgeteilt.

Um keine Feilose durch eine ungerade Anzahl von Mannschaften verteilen zu müssen, wurde das Turnier mit der Jugendabteilung des FV Ubstadt aufgestockt.

Gespielt wurde nach dem „alten“ Modus, wobei parallel jeder Verein mit insgesamt 6 Spieler/innen gleichzeitig eine Triplette (Dreiermannschaft), eine Doublette (Zweiermannschaft) und ein Tête-à-tête (Einzel) spielen musste. Es spielten allerdings nicht alle Mannschaftsteile eines Vereins gegen die Mannschaftsteile eines anderen Vereins, sondern auch innerhalb einer Mannschaft musste gegen verschiedene Vereine gespielt werden, die frei zugelost wurden. So war gewährleistet, dass ein Verein gegen nahezu alle anderen Vereine im Laufe des Turniers aufeinandertreffen konnte.

Gespielt wurden 4 Runden. Da ein Zeitlimit festgelegt wurde, war es möglich, einen Zeitplan einzuhalten und so die Siegerehrung pünktlich um 16.30 Uhr durchzuführen.

Obwohl durchweg Spaß und Spiel im Vordergrund stand, wurde ernsthaft gespielt und auch kräftig um Punkte gekämpft.

Bei der Siegerehrung waren doch einige „altgediente“ Spieler überrascht, dass gleich nach dem Turniersieger Ötisheim die Jugendgruppe des FV Ubstadt mit nur 4 Sieg-Kugeln (!) Unterschied den zweiten Platz belegte. Dritter wurde die Mannschaft aus Eggenstein.

Parallel zum Hauptturnier organisierten die Jugendspieler einen Schusswettbewerb, bei dem nach internationalen Regeln auf 5 unterschiedliche Schussbilder im Abstand von 6 – 10 Meter je ein Schuss absolviert werden musste. Hier standen nach dem Hauptturnier die beiden besten Schützen der Vorrunde bei einem Entscheidungsschießen im Parcours und schossen abwechselnd um den Sieg. Der Schießer aus Eggenstein konnte sich deutlich gegen den Schießer aus Ötisheim durchsetzen und wurde unter Beifall der Zuschauer prämiert.

 Vielen Dank an alle Helfer, die sowohl im Vorfeld bei der Organisation, als auch im Verpflegungsteam während des Jubiläumsturniers zugange waren, und ohne die ein solcher Tag unmöglich durchführbar wäre.

Bilder 2009 - Jubiläumsturnier

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

22. Juni 2009 | DM 3:3 | Kassel | Stolzes Ergebnis aus Ubstadter Sicht

13./14. Juni 2009
DM Kassel

Stolzes Ergebnis bei den
Deutschen Meisterschaften in Kassel am 13./14. Juni

bilder-2009-dm-kassel-01

Hinten: Alex Graf, Richard Graf, Gerhard Stöckle Vorne: Rudi Pabst, Karl-Heinz Senn, Uwe (Fremdspieler)

Im Poule erreichten Gerhard, Richard und Alex nach spannenden, langen und anstrengenden Spielen 2 Siege und hatten somit den Poule geschafft. Karl-Heinz, Rudolf und Uwe besiegten den ersten Gegner, das zweite Spiel ging jedoch verloren, somit mussten sie das 3.Spiel gewinnen um weiter zu kommen. Das 3. nervenaufreibende Spiel ging leider mit 12:13 verloren. Somit kam die Mannschaft in das B-Turnier und schaffte es dort bis zum Viertel Finale.

Gerhard, Richard und Alex waren nun unter den 64 besten Mannschaften, die jetzt gegeneinander spielen mussten. Sie spielten als BaWü. 36 gegen Hessen 5. das Spiel konnten sie locker angehen, da sie weit über ihr Ziel hinaus gekommen waren und gewannen klar mit 13:3. Somit standen sie im 1/16 Finale. In diesem wurden sie gegen BaWü 6 ausgelost. Nach einem langen 9 stündigen, schweißtreibenden Spieltag ging dieses Spiel verloren. Somit erreichten sie Platz 17 der Deutschen Meisterschaft und bekamen 8 Punkte in der Rangliste.

Insgesamt blicken beide Mannschaften auf ein schönes und erfolgreiches Wochenende zurück.

Gaby

[Galleries ... not found]

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

Nocturne & Spanferkelturnier in Überlingen

Bilder 2009 - Überlingen

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

30. April 2009 | Anlass zur Trauer – Jürgen Leitzbach gestorben

Jürgen Leitzbach

Jürgen Leitzbach

Am 28.04.2009 hat Jürgen Leitzbach im Alter von 52 Jahren den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren.

bilder-2007-vereinsmeisterschaft-130

Wir trauern um einen herzlichen Menschen und guten Boulekameraden, der für uns alle unfassbar früh gehen musste.

28. April 2009 | Einfassungen der Bouleplätze und Begrenzungen werden neu gerichtert

Bilder 2009 - Arbeitseinsatz

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

07. März 2009 | Saisoneröffnungsturnier mit traditionellem Ferellenessen

Am Samstag, den 7. März eröffneten wir unsere diesjährige Boulesaison.
Allen Befürchtungen zum Trotz hatte das Wetter ein Einsehen und bescherte uns einen wechselhaften aber trockenen Spieltag. Wie meist zu diesem Anlass waren wieder alle Altersklassen vertreten, was speziell bei dieser Spielform immer für Spaß und Abwechslung sorgt.

Die Spielform Supermelee ist immer mit Überraschungen verknüpft, da jedes Paar bei jedem Spiel neu ausgelost wird und sich somit jeder nicht nur auf einen neuen Gegner, sondern auch immer mit einen neuen Partner einspielen muss und letztendlich nach Punkten gewinnt.
Eine willkommene Unterbrechung bildeten die von Willi Heist zubereiteten Räucherforellen, die wie jedes Jahr großen Anklang fanden.

Stavros Voulgarakis wurde Sieger des diesjährigen Saisoneröffnungsturniers, gefolgt von Rudi Pabst und Rolf Schreiber.
Ein wie wir finden rundum gelungener Tag und guter Auftakt für die kommende Saison zu der wir hoffentlich viele Spieler und Spielbegeisterte begrüßen dürfen. An dieser Stelle appellieren wir noch einmal ausdrücklich an alle Leser, dass wir uns über jeden Neuzugang freuen!

Gaby

Bilder 2009 - Saisoneröffnung

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

Ligaberichte der 1. Mannschaft (U1) | Landesliga Mittelbaden | 2009

U1 – Landesliga 2009
Team:

  • Rolf Schreiber,
  • Karl-Heinz Senn,
  • Rudolf Pabst,
  • Michael Leitzbach,
  • Bernd Wormer,
  • Oliver Leitzbach,
  • Andreas Förderer

 

Großspieltag der U1 am 09. Mai in Rastatt
Am ersten Groß-Spieltag in Rastatt musste die 1. Mannschaft des FV Ubstadt auf gleich 3 Stammspieler verzichten.
Die beiden Jugendspieler (aktuelle Landes-Vizemeister der Jugend Doublette: Oliver und Andy) waren zur Kadersichtung des DPV (Deutscher Pétanque Verband) geladen.
Ersetzt wurden die fehlenden Positionen durch 3 weitere Jugendspieler des FV Ubstadt. Mit Luisa, Lasse und Gabriel jedoch war, nach anfänglichen Bedenken, die Mannschaft keineswegs wirklich geschwächt:
Den Erfolg mit dem überraschenden Sieg gegen Karlsruhe 1 (3:2) konnte auch die Niederlage gegen Bühl (2:3) nicht schmälern.

 

Mit der Jugendarbeit des Bouleclubs, die sich hier wie schon so oft bezahlt gemacht hat, sorgte in den Reihen der Landesligamannschaften für anerkennendes Aufsehen.

Ligaberichte der 2. Mannschaft (U2) | Bezirksliga | 2009

U2 – Bezirksliga
Team:

  • Uwe Heier (Spielführer),
  • Claudia Heist,
  • Christiane Schreiner,
  • Jörg Tischler,
  • Boris Dilber,
  • Stöckle Gerhard,
  • Esswein Max,
  • Willi Heist

Super Start für die 2. Mannschaft!

Nachdem jetzt endlich die Liga gestartet wurde, konnte die 2. Mannschaft ein tolles Ergebnis für sich verbuchen.
Im Gegensatz zum Vorjahr, sind jetzt 2 „neue“ Spieler, nämlich Gerhard Stöckle und Willi Heist in der Mannschaft, da Richard zurück zur Brusler Residenz gewechselt ist und sich Moritz noch in Südamerika befindet, und Max, der sich aber auf der DPV-Kadersichtung in Raststatt befand.

Jetzt zum Spieltag:

Der erste Gegen war Straubenhard 2. Hier konnten beide Tripletten, nämlich Jörg, Gerhard und Claudia (13:7) genauso wie Uwe, Christiane und Boris (13:8), einen Sieg davon tragen.
Für einen Sieg wäre nur noch eine Sieg notwendig gewesen. Da sich aber alle Spieler in guter Form befanden, konnten auch alle Doubletten, nämlich die von Jörg und Claudia (13:2), Uwe und Willi (13:7) und schließlich Gerhard und Boris (13:10) gewonnen werden.

Dieses tolle Ergebnis gab natürlich allen Auftrieb.

Nach einer längeren Mittagspause ging es dann weiter. Diesmal war der Gegner Eisingen1.
Entweder war die Pause zu lang oder das Essen zu gut, jedenfalls kam die Triplette mit Jörg, Gerhard und Claudia nicht richtig ins Spiel und verlor mit 5:13. Triplette 2 allerdings, mit Uwe, Christiane und Boris konnte sich 13:6 durchsetzen.

2 Doubletten mussten jetzt noch gewonnen werden, was aber kein Problem war. Uwe und Willi gewannen nach kurzer Zeit mit 13:3, kurz danach beendeten auch Gerhard und Boris ihr Spiel mit 13:4. Wenig später konnten sich auch Jörg und Claudia mit 13:4 durchsetzen.

Mit so einem tollen Endergebnis hatten wir nicht gerechnet, die Freude darüber war aber groß.

Claudia

Am Samstag, den 20.06.09 fand der 2. Spieltag in Raststatt statt.
Die Gegenmannschaften waren dieses Mal  der 1.BC Bruchsal und die Mannschaft aus Stutensee.
Zunächst wurde gegen den 1.BC Bruchsal gespielt. Hier konnte sich die Triplette von Uwe, Max und Christiane mit 13:7 durchsetzen. Die Triplette mit Gerhard, Jörg und Claudia verlor mit 12:13 leider ihr Spiel. Danach konnten die Doubletten gespielt werden. Hier setzten sich Max und Willi recht schnell durch und gewannen ihr Spiel mit 13:6. Die beiden anderen Doubletten verloren , die von Uwe und Gerhard mit 6:13 und die von Jörg und Claudia mit 9:13.
Damit ging dieser Spieltag an Bruchsal.
Nach einer kurzen Pause trat die Mannschaft gegen Stutensee 2 an.
Hier gewann die Triplette von Gerhard, Jörg und Claudia mit 13:11. Nachdem sie lange in Führung waren, konnte die Gegenmannschaft Punkt um Punkt aufholen, bis dann doch endlich der 13. Punkt zum Sieg gelang. Die Triplette mit Max, Willi und Christiane verlor leider deutlich mit 2:13.
In der letzten Runde konnten sich aber dann aber alle Doubletten durchsetzen. Nach wenigen Aufnahmen siegten Jörg und Claudia mit 13:1. Wenig später konnten auch Max und Uwe ihr Spiel mit 13:5 gewinnen. Gerhards und Willis Spiel dauerte sehr lange, sie konnten es aber letztlich mit 13:12 gewinnen.
So endete dieser Spieltag mit einer Niederlage mit  2:3 und einem Sieg mit 4:1.

Insgesamt gibt es jetzt 6 Mannschaften mit 3 Siegen und 1 Niederlage. Da aber Ubstadt 2, wenn sie gewinnen recht deutlich gewinnen und so  15:5 Spiele gewannen, bleibt die Mannschaft zunächst Tabellenführer.

Claudia Heist

Ligaberichte der 3. Mannschaft (U3) | Kreisliga | 2009

U3 – Kreisliga
Team:

  • Gaby Ehrle (Spielführer),
  • Rosi Weik,
  • Gerd Hirsch,
  • Günter Kücherer,
  • Stavros Voulgarakis,
  • Ilse Balzer,
  • Traudl Kreuz,
  • Claus Buschlinger

Bilder 2009 - Liga U3

FS (Fullscreen) -rechts unten- = Umschalten zwischen Vollbild-/Normalmodus | Esc im Vollbildmodus = Normalmodus | SL = Slideshow

9. Mai 2009 | 1. Großspieltag
in Pfinztal-Berghausen

Der erste Großspieltag für das neue Team der 3.Mannschaft verlief, an einem exotisch schwülwarmen Maitag, recht zufriedenstellend.
Gegen Durlach2 konnten wir einen Sieg erringen, bei der 2. Runde gegen TUS Neureut1 haben wir an Kraft verloren und mußten leider eine Niederlage hinnehmen.

Die Stimmung war gut und wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Herausforderung!

20. Juni 2009 | 2. Großspieltag
in Sandweier

Ein starkes Ergebnis für die 3.Mannschaft die an diesem Tag ihr Bestes gab und 2 verdiente Siege mit nach Hause nahm.

Die erste Runde gegen Sandweier2 konnten wir klar mit 4 : 1 für uns entscheiden.
Die zweite Runde gegen Achern4 erforderte noch einmal unseren vollen Einsatz, aber schließlich konnten wir auch hier einen Sieg mit 3 : 2 durchsetzen.

Ein Ergebnis auf das alle Spieler, die ein Superteam bildeten, mit Recht stolz sein dürfen!